Luca Maurizio | Leben
20319
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-20319,cookies-not-set,hazel-core-1.0.5,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-4.4.1,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.2,vc_responsive
 

Leben

 

Lebenslauf

 

Kindheit: in Maloja, Bergell, Graubünden
Ausbildung: in Chur und Zürich (Primar- und Sekundarlehrer)
Leben: in Tomils, Domleschg, Graubünden
verheiratet mit Mirjam Räth
Vater von Elia, Timeo und Noelia
Kabarettist, Cantautore, Hausmann
Leidenschaft: Musik und Theater, Arbeiten mit Holz und Stein, Gartenarbeiten, Förderung des ökologischen und fairen Handels

 

 


Philosophie

 

      • Die Kunst (sei sie Theater, Musik oder Textverfassung) ist nicht Selbstzweck, sondern soll Schöpferin von Visionen für ein neues, unentbehrliches soziales und ökologisches Gleichgewicht zwischen allen Lebewesen unserer Erde sein. 

 

      • Auch die Kultur soll nachhaltiger werden! Die verschiedenen Kulturaktiv
        itäten werden mit einem minimalen Material- und Energieaufwand konzipiert. Durch den Verkauf von schönen, dekorativen Kuhfladen mit Autogramm werden seit 2021 die Emissionen auf  myclimate.ch  kompensiert.
         Die Initiative „vom Humanismus zum Humusismus“ kann mit dem Kauf eines Bündner Kuhfladens unterstützt werden. Bestellungen per Mail: kabarett@lucamaurizio.ch: (Premium 200.- Fr./ca. 25cm oder Maxi 300.- Fr. ca. 35cm / Nature, Gold oder Silver / Aufhängevorrichtung und Versandkosten inbegriffen). Die Hälfte des Preises wird für ein ökologisches Projekt gespendet.

 

 

 

Preise und Auszeichnungen

 

 

      • 2024 Die meisten Publikumspräferenzen während den Oltener Kabaretttagen, „Wunschfeder“

 

      • 2021 Gewinn des Bündner Literaturpreis für seine poetischen Lieder und seine scharfsinnige Satire unserer Gesellschaft“

 

      • 2020 Gewinn des Projektwettbewerbs für professionelles Kulturschaffen des Kantons Graubünden mit dem Kabarettprojekt „Fake News“ 

 

      • 2015  Gewinn des Projektwettbewerbs für professionelles Kulturschaffen des Kantons Graubünden mit dem Kabarettprojekt „Wachset und mehret euch“

 

 

 

 

Kabarett

 

      • 2024  Historisch-philosophische Satire „Deus in burn out – Rettet Graubünden die Welt?“, geschrieben für das Jubiläum 500 Jahre Freistaat Drei Bünde

 

 

      • 2022 Kabarett „Fake News“ auf Italienisch und Schweizerdeutsch

 

      • 2021 Auftritt an der Schweizerischen Künstlerbörse in Thun mit  „Fake news“. 

 

      • 2017  Kabarett „Wachset und mehret euch“ auf Italienisch und Schweizerdeutsch.

 

 

      • Entwicklung von Kurzprogrammen nach Kundenwünschen, mit neuen, massgeschriebenen und alten Kabarettsausschnitten
          • Bezug zur Natur
          • Optimierungszwang
          • Hausmann
          • Plurilinguismus
          • Graubünden (historisch und kulturell)
          • Persönlichkeiten: Giordano Bruno, Jane Grey …..

 

 

Moderationen, Performance, Theater

 

 

      • Projektleiter, Drehbuchautor und Regisseur der «Müllperformance» mit mehr als 70 Mitwirkenden in Frühling 2022. 

 

 

      • Mehr als hundert Kurzaufführungen für “Die Zauberlaterne”, ein Kinderprogramm zur anschaulichen Vermittlung der Geschichte des Films (2008-heute)

 

      • Zusammenarbeit, Improvisationskurse, Performances mit verschiedenen Künstlern im theatralischen, kabarettistischen und musikalischen Bereich.

 

 

Musik

 

      • Gitarre, Klavier, Orgel, Bass und Perkussion.

 

      • Komposition hauptsächlich als Songwriter von mehr als hundert Liedern auf Italienisch, Bergeller Dialekt und Schweizerdeutsch.

 

      • Herausgabe der CD “C’è un dio” (2001) mit der Band “Gli Eretici”.

 

      • Hunderte von Konzerten mit “Gli Eretici”, anderen musikalischen Formationen oder alleine als Cantautore in der Schweiz und Italien.

 

      • Komposition von Theatermusik, vierstimmige Komposition von Chormusik mit Klavier oder Gitarrenbegleitung. Das Lied “Il sermone della montagna” wurde als Gospel für die Videoproduktion einer Predigt der RSI arrangiert und in Eurovision ausgestrahlt (2007).

 

      • Vertreter als Cantautore der italienischen Bündnerkultur an der «Féte de Vigneron» in Vevey (2019)